Verdiente Punkteteilung gegen Hollage II

Am Sonntag kam es zum nächsten Heimspiel gegen Hollage II. Hier wollte die Voltlager Elf die nächsten drei Punkte einfahren, um den 7. Platz zu sichern.

Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Feldvorteilen für die SGV. Doch diese wussten die Jungs von Coach Grüter nicht in ein Tor umzumünzen.

Anders jedoch der Gast aus Hollage. Mit der ersten gefährlichen Offensivaktion erzielten diese direkt das 1:0. Nach einem Standard der Gäste fehlte in der SGV-Defensive die gesamte Zuordnung und nach drei Kontakten im 16er versenkten die Hollager den Ball ohne Probleme im Voltlager Tor.

Doch die SGV gab sich nicht auf und spielte weiter offensiv. Ein Tor wollte bis zur Halbzeit jedoch nicht mehr fallen.

Der zweite Durchgang begann dann direkt mit einem Nackenschlag für die Voltlager. Nach einem Fehlpass im Aufbau kam die Verteidigung nicht in den Zweikampf und die Hollager erkonterten sich ohne große Mühe das 2:0 (48.Minute).

Aber auch dieser Treffer änderte nichts an der Einstellung der SGV hier noch etwas Zählbares zu holen. In der 68.Minute dann ein langer Ball von Torwart T. MzH, den der Hollager-Innenverteidiger komplett falsch einschätzte und M.Schockmann alleine auf das Tor laufen ließ. Dieser blieb im 1 gegen 1 Sieger und versenkte den Ball überlegt im langen Eck.

Nun drückte die Voltlager Elf weiter auf den Ausgleichstreffer. Zunächst scheiterte F.Mohs freistehend am Torwart, ehe es R.Kremer in der 86.Minute besser machte. Er drückte eine Freistoßflanke von M.MzH stark in die Maschen.
Ein paar Minuten später dann erneut eine Freistoßsituation wie beim 2:2. Wieder brachte M.MzH den Ball in den 16er. Erneut war es Kremer, der den Ball köpfte. Doch dieses Mal traf er den Ball nicht so gut wie zuvor und verfehlte das Gehäuse knapp.

So blieb es beim Unentschieden, dass sich die Elf von Coach Grüter auch verdient hat.

Weiter geht es bereits am Mittwoch. Dann ist das Topteam aus Merzen zu Gast in der BemArena.
Anstoß ist um 19:30 Uhr.

Schreibe einen Kommentar