SG Voltlage gewinnt Samtgemeindeturnier

BW Merzen siegt bei den Alten Herren, Entscheidungen jeweils erst in den letzten Spielen

Die SG Voltlage war im Jubiläumsjahr des 100-jährigen Bestehens nach 2016 erneut Ausrichter des Samtgemeindeturnier der Herren und Altherrenfußballer. Im Modus Jeder-gegen-Jeden wurden in der Zeit vom 12. bis 20. Juli die diesjährigen Sieger ermittelt.

An den ersten beiden Spieltagen konnte sich die Herrenmannschaft der SG Voltlage jeweils knapp gegen die SV DJK Schlichthorst (5:4) und gegen die SV Eintracht Neuenkirchen (1:0) durchsetzen, sodass sie mit 6 Punkten in das letzte Spiel gegen den BW Merzen gingen. Dieser konnte durch ein Remis gegen Neuenkirchen (1:1) und einen Sieg (6:1) gegen Schlichthorst vier Punkte sammeln und hatte damit im letzten Spiel ebenfalls noch alles in der eigenen Hand m seinen im Vorjahr errungenen Titel zu verteidigen.

Die Voraussetzungen für eine spannendes Finale waren somit gegeben, denn der Sieger der Partie war auf Grund der Konstellation auch Pokalsieger. Bei einem Remis hätten hingegen die Voltlager die Oberhand behalten. Lediglich das regnerische Wetter passte nicht so recht zur Szenerie.

Die Voltlager konnten die Merzener mit Ihrer selbstbewussten und motivierten Spielart derart dominieren, dass sie einen nicht unverdienten 2:0 Vorsprung herausspielen konnten. Die Merzener konnten im weiteren Verlauf des Spiels nur noch auf 2:1 verkürzen, sodass mit Abpfiff der Partie der Sieger nach 2017 erneut SG Voltlage heißt.

Im Anschluss der Partie wurde der Pokal durch die Samtgemeindebürgermeisterin Hildegard Schwertmann-Nicolay überreicht. Sie bedankte sich einer kurzen Rede beim ausrichteten Verein, lobte das gute Miteinander unter den vier Vereinen und die beglückwünschte die Siegermannschaft.

Neben den ersten Herrenmannschaften spielten wie in den Vorjahren auch die Alten Herren ihren Samtgemeindepokalsieger aus und suchten damit einen Nachfolger für die letztjährig siegreichen Schlichthorster.  

Auch hier wurde wie bei den ersten Herrenmannschaften im Modus Jedes-gegen-Jeden der Pokalsieger ermittelt. Ebenso war die Situation vor letzten Spiel ähnlich, denn der Sieger der Partie SG Voltlage gegen BW Merzen konnte den Pokal in Empfang nehmen, da beide Mannschaften konnten im Vorfeld vier Punkte sammelten. Bei einem Remis hätte es Elfmeterschießen mit Neuenkirchen gegeben, da sie durch den Sieg gegen Neuenkirchen am letzten Spieltag 5 Punkte sammelten.

Das Spiel begann wie erwartet, denn die favorisierten Merzener übernahmen von Beginn an die Spielkontrolle und konnten die Voltlager in ihrer Hälfte einschnüren, ohne jedoch ein Tor zu erzielen zu können. Erst unmittelbar vor der Halbzeitpause konnten die Merzener aus dem Gewühl heraus das 1:0 erzielen. Die zweite Halbzeit glich in weiten Teilen der ersten Halbzeit hingegen ohne weitere Tore für Merzen. Die Voltlager kamen in den letzten Minuten des Spiels noch zu zwei gefährlichen Torschüssen, welche jedoch beide samt nicht von Erfolg gekrönt waren, sodass das Spiel mit 1:0 endete.

Mit Abpfiff konnten somit die Alten Herren des BW Merzen den Sieg des Samtgemeindeturniers feiern und erhielten im Anschluss daran den Pokal aus den Händen der Samtgemeindebürgermeisterin.

Daniel Strodmeyer, 1. Vorsitzender der SG Voltlage, zeigte sich äußerst zufrieden mit Ablauf des Turnierwoche. Er verwies auf durchweg fair geführte Spiele, die bis zum Ende des Turniers vorhandene Spannung im Turnier und auf einen insgesamt sehr guten Zuschauerzuspruch, was wohl auch am meist sommerlichen Wetter lag.

Schreibe einen Kommentar