Erste Herren besiegt den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer aus Rieste

Am vergangenen Sonntag ist der Ersten Herren eine absolute Überraschung gelungen. Das Auswärtsspiel beim Ligaprimus Rieste gewann die Elf von Coach Grüter verdient mit 3:2.

Doch in den ersten Minute kam das Team nur schwer ins Spiel und hatte Glück, dass Rieste freistehend vor Torwart T.MzH vergab. Infolgedessen steigerte sich die Voltlager Mannschaft jedoch von Minute zu Minute und versuchte immer wieder mit Bällen in die Schnittstellen für Gefahr zu sorgen. Den ersten guten Angriff vergab L.Hohnsträter noch knapp. Ein paar Minuten später zappelte der Ball jedoch im Netz. Nach einer starken Kombination im Mittelfeld war es J.Brinkmann, der den Ball hart in die Mitte brachte, wo ein Riester Verteidiger versuchte, vor dem freistehenden Kremer zu retten. Dabei traf er den Ball jedoch unglücklich und der Ball rutschte ins eigene Tor. 1:0 SGV, 27. Minute.

Und auch im Rest der ersten Hälfte blieb die SGV das spielbestimmende Team. In der 44. Minute war es dann Kapitän S.Koopmann, der mit einem straffen Schuss ins lange Eck auf 2:0 erhöhte.

Doch das sollte noch nicht das Ende der starken Voltlager Hälfte sein. Knapp eine Minute später startete Kremer im Rücken der Abwehr und tauchte völlig alleine vor dem Riester Torwart auf. Dieser kam zwar noch an den Ball, konnte das Tor jedoch nicht mehr verhindern.

So hieß es zur Halbzeit 3:0 für den Gast aus Voltlage und so mancher Zuschauer rieb sich verwundert die Augen. Doch aufgrund der Leistung war dieser Pausenstand absolut verdient.

Im zweiten Durchgang hieß es dann: bloß kein schnelles Gegentor kassieren. Dies gelang leider nicht ganz. In Der 55. Minute wurde ein Schuss unhaltbar abgefälscht und landete im Tor der blau-weißen.

Doch auch dieser Rückschlag konnte das stark aufgelegte Voltlager Team nicht schocken und es wurde weiterhin versucht, den Sack mit einem Konter endgültig zuzumachen.

Dies gelang leider nicht und so entwickelte sich ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die Voltlager Defensive hielt jedoch stark dagegen und kam ein ums andere Mal eine Fußspitze eher an den Ball als die Riester. Erst in der Nachspielzeit gelang den Hausherren noch der Anschlusstreffer, mehr sollte jedoch nicht passieren und so siegte SGV vollkommen verdient beim Spitzenreiter und machte so dem Nachbarn aus Merzen wieder Hoffnung im Kampf um die Meisterschaft.

Weiter geht es für die blau-weißen bereits am Dienstag um 19:30 Uhr beim abstiegsbedrohten SC Epe/Malgarten.

Schreibe einen Kommentar